Schiffsbegrüßungsanlage

220 Nationalhymnen begrüßen passierende Schiffe

Schiffsbegrüßungsanlage des Restaurants Brückenterrassen - direkt unter der Hochbrücke

Sollte der Papst einmal durch den Nord-Ostsee-Kanal fahren - sie sind darauf vorbereitet: 220 Nationalhymnen - darunter auch die des Vatikans - stehen den Moderatoren der Schiffsbegrüßungsanlage, die sich direkt unter der Eisenbahnhochbrücke befindet, bereit, um täglich ab 10 Uhr die Schiffe auf dem Kanal in Rendsburg willkommen zu heißen. Dazu wird jedes Schiff erklärt, woher es kommt und wohin es fährt, die große Deutschland-Flagge "gedippt" - ein internationaler Seefahrergruß - und die Hymne aus dem Herkunftsland gespielt. Viele Kapitäne grüßen mit dem Typhon zurück. Das ist jedes Mal ein unvergessliches Spektakel, besonders wenn die großen, meist schneeweißen Traumschiffe passieren. In den Sommermonaten gibt es über 100 Passagen von Traumschiffen. Die Moderatoren haben natürlich auch das eine oder andere Seemannsgarn auf Lager.

Einige Moderationen, eine Schiffspositionskarte, die Traumschiffliste mit den Durchfahrtzeiten und eine Webcam, dazu sehr viele Informationen rund um den Nord-Ostsee-Kanal, gibt es auch im Internet unter www.brueckenbote.de. Die Schiffsbegrüßungsanlage ist eine private Initiative des Restaurants Brückenterrassen. Die Schiffsbegrüßer, denen durch die moderne Computertechnik kein Schiff entgeht, geben unter der Telefonnummer 04331 - 57316 tagesaktuell gerne Auskunft über den Schiffsverkehr auf dem Kanal.

Infos: www.brueckenterrassen.de und www.brueckenbote.de

 

 

E-Cards

Belastungsprobe
Rampenbau
Pfeileraufbau
Viadukt im Bau
Nietarbeiten
S.M.S. Hohenzollern
Brücke im Bau
Prüfungskommision
S.M.S. Stettin
Schleifenbauwerk