Beleuchtung

PASSAGE

Geplante Lichtinstallation an der Rendsburger Hochbrücke

PASSAGE ist interaktiv. Jeder kann sie beeinflussen. An beiden Ufern wird eine robuste Stele mit einem Hand-Drehrad errichtet. Über dieses Steuerrad können Passanten die Lichtfarbe von Farblichtstrahlern an ihrem jeweiligen Ufer einstellen. Wenn die Schwebefähre ablegt, greift sie das gewählte Farblicht mit einem eigenen Scheinwerfer auf und befördert es zum anderen Ufer. Dort kann nun die Lichtfarbe wieder verändert werden und zum ersten Ufer zurückgeschickt werden.
Das Lichtkunstwerk wird so zum Spiel für jeden Passanten und Beobachter. Es verbindet die beiden Ufer. Es hebt die Funktion der Fähre hervor und abstrahiert sie dabei. Es visualisiert den Transport von immateriellen Gütern – Ideen, Gedanken, Charakteren. Gleichzeitig wird die Brücke mit farbigem Licht in Szene gesetzt, jedoch kein Licht welches computergesteuert oder statisch ist, sondern von Benutzern der Fähre, Besuchern der Brücke oder Bürgern der Gemeinden selbst gesteuert wird.
Zustäzlich zu diesem interaktiven Lichtspiel gibt es einen alternativen Modus für die Zeiten, in denen die Fähre nicht aktiv ist. In diesem Fall kann die Lichtfarbe an beiden Ufern voneinander separat von Besuchern über die Farbsteuerräder eingestellt werden.


Künstlerisches Konzept: Till Nowak, Hamburg
Technische Entwicklung: projekt.zet, Rendsburg
Träger: Entwicklungsagentur für den Lebens- und Wirtschaftsraum Rendsburg

Koordinierung: AktivRegion / Marco Neumann
Courtesy of Claus Friede*Contemporary Art

 

E-Cards

Belastungsprobe
Rampenbau
Pfeileraufbau
Viadukt im Bau
Nietarbeiten
S.M.S. Hohenzollern
Brücke im Bau
Prüfungskommision
S.M.S. Stettin
Schleifenbauwerk